FAUSTCATHER ATHLETES COFFE – Etwas ganz besonderes

Ihr habt danach gefragt, ihr habt danach geschrien: etwas Dunkles, etwas Starkes, etwas Echtes. Nach 8 Monaten Vorbereitungszeit wurde auf dem German Throwdown 2017 zum ersten Mal unser Athleten Kaffee vorgestellt. Hier ist die Story hinter dem Produkt und die Informationen was diesen Kaffee besonders macht.
Wir von FAUSTCATCHER haben schon immer den Kaffeemarkt für Athleten beobachtet und auch einige Trends z.B. aus den USA nach Deutschland gebracht. Jedoch hatten wir immer nur sehr wenig Einfluss auf die Frische und die Qualität der Bohnen und des Endproduktes. Auch haben die langen Transportwege dem Aroma geschadet und führten letztendlich zu der Überlegung einen eigenen Kaffee für Athleten zu entwickeln.
Die Auswahl der Bohnen und das Pre-Testing der Röstung
Straight outta Hessen
Natürlich kommen unsere Bohnen nicht aus Hessen. In Hessen werden jedoch die hochwertigen Bio-Robusta-Kaffeebohnen zu einem echten Athleten Kaffee geröstet. Nach langer Suche fanden wir eine kleine Rösterei, die uns die Bohnen nach unseren Vorstellungen röstet und aus einer hellen Bohne einen Athleten Kaffee hervorbringt.
Low and Slow
Die Bio-Robusta-Kaffeebohnen werden bei niedrigen Temperaturen sehr lange und besonders schonend geröstet. Durch die lange Röstung verlieren die Bohnen an Chlorogensäure.
Da bei unserer langen Röstung die Temperaturen niedrig gehalten werden, verliert der Kaffee kaum an Ölen und behält sein volles Aroma. Dieser Kaffee ist somit nicht nur Funktional, sonder schmeckt und riecht ausgezeichnet nach Schokolade mit einer weichen Kaffeenote.

Push it to the limit
Natürlich muss ein Athleten Kaffee auch etwas mehr puschen als ein Handelsüblicher “Durchschnittskaffee“. Die ausgewählte Kaffeesorte und das spezielle Röstverfahren verleihen unseren Kaffee mehr Koffeingehalt. Gerade morgens oder kurz vor dem Workout kann unser Athleten Kaffee wahre Wunder bewirken.

 

FAUSTCATCHER Athletes Coffee

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen